Heute kann ich schreiben

 

Heute kann ich euch schreiben. Heute habe ich Vertrauen.

 

Es gibt Tage, an denen die Angst von mir Besitz ergreift. Ich beobachte sie, und manches Mal bleibt sie – lange. Ich lenke mich nicht ab. Ich werde ungeduldig. Erst, wenn ich sie als Teil von mir akzeptiere, geht sie. So ist das jedes Mal. Sie ist schon okay, sie begleitet den Weg in unbekanntes Land.

 

Manches Mal gibt es Momente, in denen ich Angst spüre, die nicht in meinen kleinen Körper passt. Das kann nicht nur meine Angst sein, denke ich, sie ist zu groß für mich. Vielleicht ist das auch eure Angst, die Angst in dieser Stadt, in diesem Land, auf dieser Erde. Die kollektive Angst als unbewusste Reaktion auf eine immer aktuelle und selten drängendere Frage: Wie-geht-es-weiter?

 

Wer in einer Gesellschaft groß geworden ist, in der „die perfekte Antwort“ stets im Schlaf parat sein muss, kommt ins Stottern, wenn es darum geht, neue Lösungen zu finden.

 

Wer eine authentische Antwort möchte, muss still werden. Der muss sich Zeit und Raum nehmen. Sich vertrauens-voll wundern, um Worte zu finden, die von Herzen kommen. Und ja, das Herz spricht. Leise und oft genug überhört. Mit einer sanften Weisheit, die immer verbindet und nie trennt. Unter Schichten und Ge-schichten sitzt etwas, das größer ist als Identität.

 

„Ich weiß es noch nicht, und das ist okay“ ist eine gute Antwort für das Dazwischen.

 

Danach kommt die Liebe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sabrina (Donnerstag, 16 Mai 2019 14:33)

    Und heute schreibst du sehr schön und berührend. Ich hoffe die Angst macht in Zukunft weiterhin Platz, damit deine Gedanken in die Welt raus dürfen. Danke.

  • #2

    Jule (Donnerstag, 16 Mai 2019 18:25)

    Ich fühle Dich! Ich kenne diese Angst auch. Ich glaube es geht sehr vielen so, nur sprechen die Meisten nicht darüber. Danke das Du es tust.

  • #3

    Manu (Donnerstag, 16 Mai 2019 22:08)

    Wahre Worte und sich das bewusst zu machen, ist sehr wichtig. Danke fürs daran erinnern, meine liebe.

  • #4

    Uwe (Freitag, 17 Mai 2019 13:03)

    Angst kann uns manchmal richtig einengen - leider auch von Angstmachern, die nichts besseres zu tun haben als anderen Angst machen zu wollen - darum immer mutig voran und nicht einengen lassen.
    Danke für deinen Text.